Was ist das PNF-Konzept ?

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) ist eine Behandlungstechnik, bei der die Patient*in gegen manuellen Widerstand der Therapeut*in arbeitet. Dabei können grundlegende Bewegungsmuster wie beispielsweise Gehen, Laufen, Klettern, Werfen oder Schwimmen simuliert werden.

 

Die im PNF verwendeten Arbeitswerkzeuge kombinieren gleichzeitige Bewegungen in allen 3 Dimensionen des Raums. Durch die Kombination der im PNF verwendeten Arbeitswerkzeuge werden Bewegungen in 3 Dimensionen des Raums fazilitiert, was den physiologischen Bewegungen entspricht. 

Ursprünglich wurde das Konzept zur Behandlung von Patient*innen mit Poliomyelitis (Kinderlähmung) eingesetzt. Mittlerweile findet PNF Einsatz zur Behandlung  von vielen muskuloskelettalen und neurologischen Erkrankungen wie z. B. Rückenbeschwerden, Rehabilitation nach Sportunfällen, Krankheiten des rheumatischen Formenkreises, Multipler Sklerose, Kindern mit Zerebralparese, Morbus Parkinson etc.

 

PNF ist ein physiotherapeutisches Behandlungskonzept zum Erlernen oder Wiedererlernen von Aktivitäten und Bewegungen nach einem Unfall oder bei einer Krankheit.

 

Die Abkürzung PNF bedeutet:

P = Propriozeptiv  

N = Neuromuskulär

F = Fazilitation (Erleichterung).

 

PNF ist eine Behandlungsmethode, die darauf abzielt, durch Stimulation der Proprio- und Exterozeptoren des Körpers die Zusammenarbeit zwischen Nerven- und Muskelsystem zu verbessern.

PNF
Konzept
Behandlungs-prinzipien
Grundprinzipien
Behandlungs-techniken
Spezifische Techniken
  • Zum Verbessern von Strukturen und Funktionen

  • Zum Erlernen, Schulen und Verbessern von Aktivitäten

Grundprinzipien
  • Propriozeptive Stimulation ​

  • Exterozeptive Stimulation    ​

  • Therapeutischer Ansatz

​​

Philosophy
  • Ressourcenorientierter Ansatz 

  • Funktionelle Behandlung, die auf eine Aktivität oder Funktion ausgerichtet ist 

  • Grösstmögliche Mobilisierung des Potentials der Patient*innen 

  • Berücksichtigung der Prinzipien des motorischen Lernens, der motorischen Kontrolle und der Evidenz

  • Ganzheitlicher Behandlungsansatz

Der PNF-Behandlungsansatz integriert folgende Aspekte :

 

  • Internationale Klassifikation von Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF)

  • Clinical Reasoning

  • Bewegungsanalyse

  • Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse (EBP - Evidence Based Practise, Guidelines)

Anwendung in allen Bereichen der Medizin

Orthopädie / Traumatologie

Neurologie

Rheumatologie

Geriatrie

Sportrehabilitation

Pädiatrie

...

Die Behandlungsziele beabsichtigen:
Die Verbesserung der Funktionen
Dehnung Latissmus max_Fotor.jpg

Kraft

Koordination

Gleichgewicht und Gleichgewichts-reaktionen

Ausdauer

Beweglichkeit

 

Stabilität

Vitalfunktionen

Schmerzlinderung

Das Üben, Erlernen und Trainieren von Aktivitäten

Lagewechsel

Transfers

Gehen / Laufen

IMG_1279.JPG

Fortbewegung im Rollstuhl

Treppen steigen

Aktivitäten des täglichen Lebens